Obst- und Gartenbauverein Wasserburg am Inn

 

Vereinsgeschichte

 

Der Apotheker Josef Palmano, der Gründer des Obstbauverein Wasserburg wurde am 06. Juni 1849 als Sohn des Apothekers Anton Palmano und dessen Ehefrau Therese, geb. Gerbl, in Wasserburg geboren. Bis zu seinem Todestag am 06. Juli 1910 war er neben seinem Beruf als Apotheker noch vielen anderen Interessen verbunden. Er war es auch, der als Vorsitzender eines "vorbereitenden Ausschusses" zur Gründungsversammlung "behufs" Gründung eines Obstbauvereins

am Sonntag, den 23. Oktober 1898 nachmittags 2 Uhr 

in die Fletzinger-Brauerei einlud. Vorangegangen waren bereits mehrjährige Bestrebungen, den Obstbau in unserem Bezirk voranzubringen. Von den zahlreichen Besuchern der Gründungsversammlung meldeten sich schließlich 32 Herren, die eine Beitrittserklärung abgaben. Damit war der Obstbauverein Wasserburg konstituiert.

 

 Wasserburger Zeitung, 20.Oktober 1898

 

1976

Instandsetzung Magdaleneweg


07. Mai 1987

Anerkennung der Gemeinnützigkeit


Januar 1996

1.Kaffeeratsch (besteht heute noch)


Juli 1998

Ruhebank gestiftet (Nähe Bauhof)


Oktober 1998

100.Geburtstag


November 2003

Planungen einer Streuobstwiese


2004

1.Blumenschmuck Wettbewerb


27. April 2005

Eintrag ins Vereinsregister (e.V.)


2005

2. Blumenschmuck Wettbewerb


Oktober 2006

Erste Pflanzungen der Bäume


2013

Bau einer Hütte auf der Streuobstwiese


Mai 2016

1.Gartlerfest mit Taufe der Anton-Kölbl-Hütte